Rumpf


Rumpf

* * *

Rumpf [rʊmpf̮], der; -[e]s, Rümpfe ['rʏmpf̮ə]:
a) menschlicher oder tierischer Körper ohne Kopf und Glieder:
den Rumpf beugen; von der Statue ist nur noch der Rumpf erhalten geblieben.
Syn.: Leib.
b) Körper eines Schiffes oder Flugzeugs ohne Masten, Tragflächen, Fahrgestell u. a.:
die Autos wurden im Rumpf des Schiffes verstaut.
Zus.: Flugzeugrumpf, Schiffsrumpf.

* * *

Rụmpf1 〈m. 1u
1. 〈Anat.〉 menschl. od. tierischer Körper ohne Kopf u. Glieder, Leib
2. Körper des Schiffes od. Flugzeugs ohne Masten bzw. Tragflächen u. Fahrgestell
● Kopf, \Rumpf und Glieder; den \Rumpf beugen, drehen, strecken (beim Turnen) [<mhd. rumph, rumpf, engl. rump „Steiß, Rücken“; Herkunft nicht geklärt]
————————
Rụmpf2 〈m. 1; schweiz.; in der Wendung〉 ich bin an einem \Rumpf ich bin todmüde [→ rümpfen]

* * *

Rụmpf , der; -[e]s, Rümpfe [mhd. rumpf, H. u.]:
1. (bei Mensch u. Tier) Körper ohne Kopf u. Gliedmaßen:
der R. einer Statue;
den R. drehen, beugen;
der Kopf sitzt auf dem R.;
den Kopf vom R. [ab]trennen.
2.
a) Schiff ohne Aufbauten;
b) Flugzeug ohne Tragflächen u. Fahrgestell.

* * *

Rumpf,
 
Körperstamm, Trụncus, Anatomie: äußerlich meist wenig gegliederte Hauptmasse des Körpers der Wirbeltiere (einschließlich des Menschen), bestehend aus Brust, Bauch und Becken.

* * *

Rụmpf, der; -[e]s, Rümpfe [mhd. rumpf, H. u.]: 1. (bei Mensch u. Tier) Körper ohne Kopf u. Gliedmaßen: der R. einer Statue; den R. drehen, beugen; der Kopf sitzt auf dem R.; den Kopf vom R. [ab]trennen; Als Oberstabsarzt Simmering ... auch die dazugelegten arm- und beinlosen Rümpfe sah, wandte er sich ab (Plievier, Stalingrad 347). 2. a) Schiff ohne Aufbauten; b) Flugzeug ohne Tragflächen u. Fahrgestell.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rumpf — bezeichnet: Rumpf (Anatomie), den Körper ohne Kopf, Hals und Gliedmaßen Rumpf (Heraldik), in der Heraldik ein Helmkleinod Rumpf (Programmierung), in der Programmierung der eigentliche Inhalt einer Prozedur, der bei ihrem Aufruf zur Anwendung… …   Deutsch Wikipedia

  • Rumpf — is a surname, and may refer to: *Brian E. Rumpf (b. 1964), American politician from New Jersey *Willy Rumpf (1903–1982), German government minister * Georg Eberhard Rumpf, better known as Georg Eberhard Rumphius …   Wikipedia

  • Rumpf — Rumpf: Die auf das dt. und niederl. Sprachgebiet beschränkte Bezeichnung für den Körper ohne Kopf und Glieder (mhd. rumpf, mitteld., mnd. rump, niederl. romp) ist im germ. Sprachbereich verwandt mit der nord. Sippe von schwed. rumpa »Steiß,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Rumpf [2] — Rumpf, Rumph, bei Pflanzennamen für Georg Eberhard Rumpf (Rumph, Pliuius indicus), geb. 1627 in Hanau, gest. 13. Juni 1702 als holländischer Unterstatthalter auf Amboina. Schrieb. »Herbarium amboinense« (Amsterd. 1741–55, 6 Bde.); »Amboinische… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rumpf [2] — Rumpf, in der Müllerei, jeder kleinere oder größere Behälter, in dem sich Mahlgut anzuhäufen vermag, das von da aus seiner weiteren Bestimmung zugeführt werden soll. Meist hat der Rumpf eine trichterförmige Gestalt und ist entweder getrennt über… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Rumpf [1] — Rumpf, 1) (Truncus), in der Haupteintheilung des thierischen Körpers der mittlere Theil[452] des Körpers, im engern Sinne im Gegensatz von Kopf u. Extremitäten; 2) (Herald.), die an Arme u. Füße verstümmelten Bilder menschlicher Figuren, welche… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rumpf [2] — Rumpf, 1) (Rumph), Georg Eberhard, geb. 1637 in Hanau, lebte lange in Ostindien, bes. auf Amboina, als Oberkaufmann u. Mitglied der ostindischen Rathversammlung u. widmete sich dort bes. der Untersuchung von Naturgegenständen. Seine Sammlungen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rumpf [1] — Rumpf (Stamm, Truncus), die Hauptmasse des tierischen Körpers im Gegensatz zu den Gliedmaßen, dem Kopf und dem Schwanz. Er umfaßt die Leibeshöhle mit den in ihr befindlichen Organen. Speziell beim Menschen wird seine knöcherne Grundlage von der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rumpf [1] — Rumpf, 1. derjenige Teil eines Körpers, der den größten Raum einnimmt oder die größte Masse darstellt; 2. bei Aufnahmen von Gebäuden versteht man darunter alle durch den Maurer gefertigten Bauteile, ausgenommen Dach und Deckenputz. Weinbrenner …   Lexikon der gesamten Technik

  • Rumpf — Sm std. (13. Jh.), mhd. rumph, mndd. rump, mndl. romp(e), rump Stammwort. Herkunft unklar. Falls von Korb auszugehen ist, kann an rimpfen (zu g. * hremp a Vst.) über eine Bedeutung flechten angeknüpft werden. Rahmen, Schütterumpf. ✎ Schüwer, H.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache